Bei einer SEO Analyse wird eine Website anhand verschiedener SEO Faktoren unter die Lupe genommen. Dies kann automatisiert durch spezielle Site-Check Webseiten erfolgen, oder durch einen professionellen SEO-Spezialisten durchgeführt werden. Am Ende sollten Maßnahmen für eine Optimierung klar definierbar sein.

Hintergrund

Eine SEO-Analyse wird auf bereits bestehende Webprojekte angewendet. Die Motivation dafür ist unterschiedlicher Natur, meist wird jedoch aufgrund eines schlechten Suchmaschinenrankings der Handlungsbedarf erkannt. Auch kann es vorkommen, dass die Suchmaschinenoptimierung einer Website ein einmaliger Vorgang war. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Seite auf Basis aktueller Standards zu analysieren. In jedem Fall kann eine solche Auswertung helfen, Schwachstellen im SEO-Konzept zu finden und entsprechende Maßnahmen zu setzen.

SEO Analyse: Beispiele

Je nach verwendeter Software bzw. Website-Tool, oder abhängig vom SEO-Fachmann sind bei einer Analyse verschiedene Aspekte im Fokus. Idealerweise werden dabei sowohl Onpage– als auch Offpage-Faktoren bewertet. Zusätzlich sollte eine Qualitative Überprüfung stattfinden, verlagert sich doch der Schwerpunkt von Google & Co zunehmen auf hochwertigen Content.

Onpage-Analyse

Bei einer eingehenden Onpage-Analyse werden zunächst klassische Onpage-Faktoren überprüft. Dazu gehören unter anderem:

Hinzu kommt die Überprüfung von Robots.txt bzw. XML-Sitemap. Ebenfalls gecheckt wird die Ladezeit bzw. Pagespeed der Seite. Im nächsten Schritt wird die Seite auf Benutzerfreundlichkeit überprüft, Usability und Userexperience (UX) stehen dabei im Mittelpunkt. Dafür werden gegebenenfalls Daten aus Tools wie Google Analytics herangezogen um Schwachstellen zu identifizieren.

Offpage-Analyse

Bei der Offpage-Analyse wird vor allem das Backlink-Profil genauer unter die Lupe genommen. Dabei werden die bereits vorhandenen Backlinks analysiert, etwaige Bad Neighbourhood wird einem Disavow unterzogen. Gerade bei älteren Seiten lohnt sich hier die erneute Bestandsaufnahme. Um einer Penalty zu entgehen werden die durch Google Updates neu definierten Spielregeln angewendet. So werden z.B nach dem Pinguin Update gefährliche Ankertexte (Money-Keywords) entschärft.

FAZIT

Diverse Free-Tools aber auch umfassendere, kostenpflichtige Anbieter versprechen Abhilfe bei Ranking-Problemen mittels Analyse. Werden die Ergebnisse richtig interpretiert können so SEO-Mängel behoben werden. Für eine umfassende SEO-Analyse empfiehlt sich jedoch die Hilfe eines SEO-Spezialisten.

Weitere interessante Links zum Thema:

Rating: 4.3/5. 7 Bewertungen
einen Moment...