Die Meta Description ist Teil der Meta-Tags und soll eine kurze Beschreibung des Seiteninhalts liefern. Zusammen mit dem Title und der URL bildet sie das sogenannte Snippet, also den sichtbaren Teil der jeweiligen Seite in den Google Suchergebnissen (SERPs).

Hintergrund

Der ursprüngliche Gedanke von Meta-Tags, im HTML Quelltext Informationen über eine Seite für Suchmaschinen bereit zu stellen, wurde im Fall der Meta Description im Lauf der Zeit unbrauchbar. Mit Keywords voll gestopft war der Mehrwert für User und Suchmaschinen bald dahin. Entsprechend reagierten Suchmaschinen wie Google und nahmen die Description gänzlich aus ihrem Katalog von Rankingfaktoren.

Meta Description SEO

Heute wird die Description wieder ihrer einstigen Bestimmung gerecht. Sie dient dazu, dem User den Inhalt der Seite näher zu bringen. Obwohl sie kein direkter Rankingfaktor mehr ist, erfüllt sie dennoch eine wichtige Rolle in der Suchmaschinenoptimierung. Google wertet die CTR (Click-Through-Rate) aus, um interessantere von weniger relevanten Seiten in den Suchergebnissen zu trennen. Treffer die öfter angeklickt werden, landen entsprechend weiter oben im Ranking. Der Versuchung, Versprechen in der Description zu verpacken, die nicht gehalten werden, sollte man dennoch widerstehen. Folgende Punkte sind für eine gelungene Meta-Description zu beachten:

  • inklusive Leerzeichen nicht mehr als 156 Zeichen verwenden. Alle Zeichen darüber werden durch drei Punkte (…) abgeschnitten.
  • Interesse wecken: der Inhalt der Seite sollte so wiedergegeben werden, dass das Interesse des Users geweckt wird.
  • Versprechen halten: wer den User in der Description täuscht, erhält zwar möglicherweise eine positive CTR. User die die Seite schnell wieder verlassen, erhöhen aber die Return-to-SERP-Rate. Diese zeigt Google wie interessant oder relevant deine Inhalte für den User waren. Kehrt der User wegen nicht erfüllten Erwartungen zu den Suchergebnissen zurück, wirkt sich das negativ auf das Ranking aus.
  • Individuell gestalten: klar ist, ab einer gewissen Anzahl von Seiten muss automatisiert werden. Wo möglich, sollte die Meta-Description allerdings von Hand an die jeweilige Seite angepasst werden.
  • Sonderzeichen sind grundsätzlich möglich, sollten aber als erstes bzw. letztes Zeichen vermieden werden.

Heute wird die Description als Visitenkarte einer Website verstanden. Ein gelungener SEO Text, eventuell mit einer Handlungs-Aufforderung, kann die CTR positiv beeinflussen. Tipp: Snippet-Tools ermöglichen eine Vorschau der Description als Suchergebnis.

FAZIT

Die Meta Description gehört seit je her zur Onpage Optimierung. Wie mit ihr umgegangen wird hat sich jedoch fundamental geändert. Die direkte Ansprache der User steht im Vordergrund, guter Content will gut angeteasert werden. Gerade wenn man dank gelungener Suchmaschinenoptimierung den Sprung auf die vorderen Seiten der Suchergebnisse geschafft hat, lohnt ein erneuter Blick auf Optimierungspotential.

VIDEO: Googles Matt Cutts über die Optimierung von Title und Description

 

Weitere interessante Links zum Thema:

Rating: 4.0/5. 2 Bewertungen
einen Moment...