Das Pigeon Update ist eine Neuerung im Suchalgorithmus der Suchmaschine Google. Lokale Faktoren haben dadurch einen stärkeren Einfluss auf die Suchergenisse (SERPs). Bislang wurde das Update nur im englischsprachigen Raum (US, UK, Kanada, Australien) ausgerollt.

Hintergrund des Pigeon Update

Das Google Update wurde 2014 erstmals veröffentlicht, wobei Google selbst keinen Namen vergab. Die Bezeichnung Pigeon Update stammt von der Branchenseite Searchengineland. Beim Pigeon Update sind sowohl Google Maps– als auch die normalen Suchergebnisse betroffen. Das Ziel ist laut Google, die für lokale Suche relevanten Faktoren enger an die klassischen Rankingfaktoren zu binden. Dadurch sollen Suchanfragen mit einer lokalen Komponente künftig relevantere Ergebnisse erzielen.

Auswirkungen des Updates

Nicht die tatsächlichen Locals, also Geschäfte und Unternehmen aus der Umgebung scheinen die Gewinner dieser Änderung am Suchalgorithmus zu sein. Stattdessen vermuten Branchenexperten eine Verschiebung hin zu qualitativ hochwertigen Branchenverzeichnissen und Bewertungsportalen. Beobachtungen haben ergeben, dass offenbar der Radius für die Lokale Suche erheblich eingeschränkt wurde. Hinzu kommt, dass die „Grenzziehung“ von Google dabei das eine oder andere Unternehmen in eine andere Nachbarschaft verlegt hat.

Das Pigeon Update in Europa und Deutschland

Unklar ist, warum das Update seit seiner Einführung 2014 in den USA bisher noch nicht in Europa und anderen nicht englischsprachigen Suchmärkten ausgerollt wurde. Die Frage nach der Ursache ist mangels offiziellen Statements Spekulation. Vermutungen darüber, dass das Update bisher nicht den erwünschten Effekt erzielt hat oder das Suchverhalten sich hierzulande gravierend unterscheidet konnten bisher nicht bestätigt werden.

Auswirkungen auf SEO

Durch die stärkere Einbindung lokaler Faktoren in die normale Suche gewinnt Local SEO zunehmend an Bedeutung. Voraussetzung für solche Maßnahmen sollte immer ein tatsächlicher lokaler Mehrwert für den User sein. Unternehmen deren Leistungen vom Standort des Suchenden unabhängig sind, tun gut daran keine falschen Signale zu setzen. Hingegen können lokale Anbieter durch On- wie Offpage Maßnahmen Ranking gut machen. Klassische Werkzeuge wie Ortsnamen an den relevanten Onpage-Positionen gehören dazu ebenso wie die Pflege der Einträge in qualitativ anspruchsvollen Branchenverzeichnissen. Tipp: Konsistenz gewinnt, Änderungen der Adressdaten in Verzeichnissen und auf Portalen sind zu vermeiden.

FAZIT

Das Pigeon Update stellt in seiner Intention eine natürliche Evolution der Google Suche dar. Das Bedürfnis der User nach lokalen Suchergebnissen ist offensichtlich, die engere Verknüpfung von lokalen und klassischen Rankingfaktoren ist nur logisch. Abgeschlossen ist die Entwicklung in diesem Bereich aber noch lange nicht, die Zukunft der Taube ist für den heimischen Suchmarkt ungewiss.

Weitere interessante Links zum Thema:

Rating: 4.5/5. 2 Bewertungen
einen Moment...