Google Keyword Tool bezeichnet eine Funktion des Google Adwords Kontos. Sie ermöglicht eine erweiterte Keyword Recherche sowie entsprechende Prognosen über die Cost-per-Click (CPC) bzw. das zu erwartende Suchvolumen (SV).

Hintergrund

Ursprünglich als Gratis-Tool verfügbar, wurde aus dem Google-Keyword-Tool im Jahr 2013 der Google Keyword Planner. Seit diesem Zeitpunkt ist für die Benutzung zwingend ein Google Konto notwendig. Mit diesem kann man sich jederzeit auf https://adwords.google.com/KeywordPlanner einloggen und die meisten Funktionen des Tools auch ohne aktive Adwords Kampagne nutzen (die bei der Anmeldung erstellte Kampagne kann man sofort deaktivieren). Die Möglichkeiten reichen dabei von der Suche nach geeigneten Keywords für eine Adwords Kampagne bis zur detaillierten Analyse der zu erwartenden Kosten.

Startseite Google Keyword Tool Adwords

Startseite des Google Keyword Tools (Screenshot: adwords.google.com)

Google Keyword Tool & SEO

In der Suchmaschinenoptimierung gilt das Google Keyword Tool seit jeher als mächtiges Hilfsmittel. Erfolgreiche SEOs kennen ihre Zielgruppe, das Suchverhalten ist dabei aber nicht nur über Bauchgefühl zu ermitteln. Der Google Keyword Planner bietet Abhilfe:

Keyword Recherche

Zu einem bestimmten Thema das richtige Keyword bzw. die richtige Gruppe an Keywords zu finden kann ziemlich knifflig sein. Gerade bei Themen die außerhalb des eigenen Interesses liegen. Im Keyword Planner kann man „mithilfe einer Wortgruppe, einer Website oder einer Kategorie nach neuen Keywords suchen“.

Screenshot Google Adwords Keyword Planner Keyword Ideen

Keyword Ideen für „Suchmaschinenoptimierung“ (Screenshot: adwords.google.com)

Suchvolumen ermitteln

Um herauszufinden, ob sich die Optimierung einer Seite auf ein bestimmtes Keyword überhaupt lohnt, kann man das entsprechende Suchvolumen abfragen. Dabei sollte zusätzlich nach Stadt, Land oder Region gefiltert werden. Der Suchvolumen-Wert (SV) bezieht sich auf durchschnittliche Suchanfragen pro Monat.

Screenshot Google Adwords Keyword Tool Suchvolumen

Suchvolumen für das Keyword „Suchmaschinenoptimierung“ (Screenshot: adwords.google.com)

Der Idealfall

Ziel einer gelungenen Keyword Recherche sind Keywords mit hohem Suchvolumen und geringer Konkurrenz. Erkennbar ist dies am geringen Wettbewerb und vergleichsweise geringen Cost-per-Click (CPC) Beträgen.

Screenshot Google Adwords Keyword Cost-Per-Click

Keyword mit niedrigem Wettbewerb (Screenshot: adwords.google.com)

Google Keyword Tool Alternativen

Wer die Anmeldung scheut oder wem diese Art der Keyword Recherche zu aufwändig ist, für den gibt es einige kostenlose Keyword Tools als Alternativen.

  • Google Suggest: die Autovervollständigung der Googlesuche bietet schnell und einfach Vorschläge für die relevantesten Keyword-Kombinationen.
  • neilpatel.com/ubersuggest: auf der Seite des bekannten Online-Marketing-Spezialisten findet sich ein äußerst nützliches Tool zur Keyword-Recherche inkl. Suchvolumen-Angabe.
  • hypersuggest.com: das Tool liefert ähnliche Ergebnisse wie Google Suggest, allerdings auch Kombinationen, bei denen das Keyword nicht zu Beginn steht.
  • Google Trends: mit diesem nützlichen Helferlein lässt sich das Suchvolumen zu Keywords erkunden. Praktisch: mehrere ähnliche Begriffe können verglichen werden.
  • answerthepublic.com: welche Fragen stellen sich Nutzer eigentlich zu meinem Keyword? Das Tool liefert einen Einblick.
  • kwfinder.com: grafisch ansprechend aufbereitete Daten zu einzelnen Keywords.
  • w-fragen-tool.com: mit diesem Tool lassen sich W-Fragen zu einem Thema recherchieren.

FAZIT

Das Google Keyword Tool bleibt auch unter seinem neuen Namen eine Macht. Die detailreichen Möglichkeiten zur Analyse von Suchverhalten und die entsprechenden Vorschläge bieten jede Menge Ansätze für SEOs. Daneben hat die Anmeldepflicht für jede Menge innovative Konkurrenz-Tools gesorgt.

Weitere interessante Links zum Thema: